Unsere Angebote für Ihren individuellen Besuch

Lernen Sie die Gedenkstätte Lindenstraße kennen! Einzelbesucher können die Gedenkstätte, die Dauer- und Sonderausstellungen individuell mit einem Ausstellungsleitfaden, einem kostenlosen Audioguide oder im Rahmen öffentlicher Führungen erkunden.


Kostenloser Audioguide

Der etwa einstündige Audioguide führt Besucherinnen und Besucher über 22 Stationen durch die Diktatur- und Demokratiegeschichte in Potsdam. Der Gebäudekomplex in der Lindenstraße diente während des Nationalsozialismus unter anderem als Sitz eines sogenannten „Erbgesundheitsgerichts“. Danach nutzen zunächst die sowjetische Geheimpolizei und später das Ministerium für Staatssicherheit den Ort als Untersuchungsgefängnis. Im Zuge der Friedlichen Revolution entstand hier ein „Haus der Demokratie“.

Der Audioguide führt Besucherinnen und Besucher chronologisch durch diese wechselvolle Geschichte und lenkt den Blick immer wieder auch auf die Relikte und architektonischen Spuren der früheren Nutzung.

Der Audioguide ist für Besucherinnen und Besucher jederzeit zu den Öffnungszeiten (Di-So, 10-18 Uhr) kostenfrei an der Kasse erhältlich.


Öffentliche Führung

Die öffentliche 90-minütige Führung beleuchtet die wechselvolle Geschichte des ehemaligen Gerichts- und Gefängniskomplexes während des Nationalsozialismus, der Sowjetischen Besatzungszeit, der DDR und in der Zeit der Friedlichen Revolution.

Unsere öffentliche Führung findet jeden Samstag von 14 bis 15:30 Uhr statt. Es ist keine vorherige Anmeldung nötig.


Besucherinformationen zur Dauerausstellung

Ein Ausstellungsleitfaden wird auf Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Russisch und Spanisch angeboten.

 

Preise

Eintritt 4 €, ermäßigt 2 €*

Öffentlichen Führung samstags um 14:00 Uhr zzgl.2 €

*Ermäßigungsberechtigt sind nach Vorlage des entsprechenden Nachweises: Auszubildende, Studierende, Menschen mit Beeinträchtigung, Personen, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten sowie Rentnerinnen und Rentner.