Ihr Besuch

Mitten im Potsdamer Stadtzentrum gelegen, steht die Gedenkstätte Lindenstraße für die Geschichte politischer Verfolgung und Gewalt in den unterschiedlichen Diktaturen des 20. Jahrhunderts in Deutschland, aber auch für den Sieg der Demokratie in der Friedlichen Revolution 1989/90. Eine Dauerausstellung beleuchtet die wechselvolle Geschichte des ehemaligen Gerichts und Gefängnisses während des Nationalsozialismus, der Sowjetischen Besatzungszeit, der DDR und in der Zeit der Friedlichen Revolution.

Wechselnde Sonderausstellungen und Veranstaltungen ergänzen das Angebot. Darüber hinaus können Führungen, Zeitzeugengespräche, Seminar- und Weiterbildungsangebote sowie Projekttage gebucht werden.


Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag
10:00-18:00 Uhr
(letzter Einlass 17:30 Uhr)

Öffentliche Führung (Dauer: 90 Minuten)
jeden Samstag, 14:00 Uhr


Preise

Eintritt 2 €, ermäßigt 1 €

Führung zzgl.1 €

Führung für Besuchergruppen (Dauer: 90 Minuten) zzgl. 1 € pro Person
Für Gruppen unter 10 Personen erheben wir eine Pauschale von 30 €, ermäßigt 20 €.

Zeitzeugengespräch mit Führung für Besuchergruppen (Dauer: 3 Stunden) zzgl. 2 € pro Person
Für Gruppen unter 10 Personen erheben wir eine Pauschale von 50 €, ermäßigt 40 €.

In allen Eintrittspreisen sind die Besichtigungen der Dauer- und Sonderausstellungen enthalten.

Ermäßigungsberechtigt sind nach Vorlage des entsprechenden Nachweises: Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler, Auszubildende, Studierende, ALG II-Empfänger und Schwerbehinderte mit GdB ab 50%.