Klaus Staeck: Politische Plakate REVISITED!

Am 1. Mai 1990 eröffneten die späteren Gründer und Mitglieder der Fördergemeinschaft »Lindenstraße 54« im ehemaligen Stasi-Untersuchungsgefängnis in der Otto-Nuschke-Straße die erste Ausstellung. Mehr als 20 Plakate des Künstlers Klaus Staeck waren im Hafthaus zu sehen. 30 Jahre danach reflektiert eine Sonderausstellung die Entstehung der damaligen Schau: Welche Akteure waren beteiligt, welche Aufbruchstimmung herrschte in Potsdam wenige Tage vor den ersten freien Kommunalwahlen und ein halbes Jahr nach Öffnung der Grenzen der DDR? Auch die Originalplakate werden zu sehen sein.

Die Ausstellungseröffnung wird ins Jahr 2021, voraussichtlich auf Anfang Mai, verschoben.

Kooperation mit der Fördergemeinschaft »Lindenstraße 54«

 

Datum/Zeit
05.05.2021 - 27.09.2021
18:00 Uhr
Veranstaltungsort
Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße
Lindenstraße 54
14467 Potsdam