Öffentliche Führung mit Blick in sonst nicht öffentlich zugängliche Bereiche zum Tag des offenen Denkmals, Kulturfestival „Kultur für JEDE*N“ und Kulturfest in der Potsdamer Mitte

Öffentliche Führung Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße

Der Gebäudekomplex in der Lindenstraße 54/55 umfasst auf über 3.000 Quadratmetern historische Architektur von den 1730er Jahren bis in die Gegenwart. Besucher:innen lernen den historischen Ort und seine Geschichte kennen. Sie entdecken bauliche Spuren aus den unterschiedlichen Haftperioden und erfahren, warum Menschen hier zwischen 1933 und 1989 inhaftiert und verurteilt worden sind. Durch die Einbettung der konkreten Ortsgeschichte in den historischen Kontext vermittelt die Führung einen Überblick über die politische und rassistische Verfolgung im Deutschland des 20. Jahrhunderts. Darüber hinaus erhalten die Besucher:innen auch einen Einblick in sonst nicht öffentlich zugängliche Bereiche der Gedenkstätte, wie beispielsweise in die ehemalige Gefängniskapelle.

Ein Veranstaltung im Rahmen des Tags des offenen Denkmals, des Potsdamer Kulturfestivals „Kultur für JEDE*N“ und des Kulturfestes der Potsdamer Mitte.

Der Eintritt zur öffentlichen Führung am 8. September 2024 ist frei.
Anmeldung erwünscht unter info[at]gedenkstaette-lindenstrasse.de

Datum/Zeit
08.09.2024
14:00 Uhr