„LINDENHOTEL – Fotografien von Manfred Paul“ im Kunsthaus sans titre

LINDENHOTEL - Fotografien von Manfred Paul, Foto Manfred Paul

LINDENHOTEL – Fotografien von Manfred Paul, Foto Manfred Paul

Das Kunsthaus sans titre zeigt in Kooperation mit der Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße vom 05.06. – 17.07.2022 die Ausstellung „LINDENHOTEL – Fotografien von Manfred Paul“. Erstmals sind die atmosphärisch beeindruckenden Momentaufnahmen in Schwarz-Weiß vom gerade geschlossenen Gefängnis in der Potsdamer Lindenstraße – im Volksmund „Lindenhotel“ genannt – öffentlich zu sehen, die der bekannte Fotograf und Hochschullehrer Manfred Paul 1990 anfertigte. Für die damalige Ausstellung „Im Namen des Volkes“ – Über die Justiz im Staat der SED“ erhielt Manfred Paul den Auftrag, die Gebäude und den Innenhof der einstigen Untersuchungshaftanstalt des MfS in Potsdam, das „Lindenhotel“ in der Lindenstraße 54 bis 55, zu fotografieren. In mehreren Terminen versuchte er mit seiner Kamera, die noch vorhandenen Dinge zu befragen und Spuren vor dem Verschwinden einzufangen.

Im Rahmen der Ausstellung findet am 03.07.2022 um 17 Uhr im Kunsthaus sans titre ein Konzert mit Jaspar Libuda statt. Die Musik des Berliner Komponisten und Kontrabassisten Jaspar Libuda befindet sich an der Schnittstelle von Neoklassik, Filmmusik und Soundscapes mit einer Mischung aus festen Arrangements und Improvisation. Er ist bekannt für sein sensibles und virtuoses Bogenspiel auf dem Kontrabass.
Die Teilnahme am Konzert mit Jaspar Libuda im Kunsthaus sans titre ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten über das Anmeldeformular auf der Website: https://www.sans-titre.de/events-1/jaspar-libuda-kontrabass-solo

Zur Finissage findet am 17.07.2022 um 17 Uhr das Zeitzeugengespräch „Haft und Erinnerung“ statt. Die Leiterin der Gedenkstätte Lindenstraße, Maria Schultz, und der Historiker Dr. Peter Ulrich Weiß sprechen mit dem ehemaligen Häftling Bernd Richter über die extremen Haftbedingungen im „Lindenhotel“ und den unerwarteten Wandel des Hauses nach 1989. Die Teilnahme am Zeitzeugengespräch ist kostenfrei.