Audioguide

Der etwa einstündige Audioguide führt Besucherinnen und Besucher über 22 Stationen durch die Diktatur- und Demokratiegeschichte in Potsdam. Der Gebäudekomplex in der Lindenstraße diente während des Nationalsozialismus unter anderem als Sitz eines sogenannten „Erbgesundheitsgerichts“. Danach nutzten zunächst die sowjetische Geheimpolizei und später das Ministerium für Staatssicherheit den Ort als Untersuchungsgefängnis. Im Zuge der Friedlichen Revolution entstand hier ein „Haus der Demokratie“.

Der Audioguide führt Besucherinnen und Besucher chronologisch durch diese wechselvolle Geschichte und lenkt den Blick immer wieder auch auf die Relikte und architektonischen Spuren der früheren Nutzung.

Der Audioguide ist jederzeit zu den Öffnungszeiten (Di-So, 10-18 Uhr) in den Sprachen Deutsch, Deutsche Leichte Sprache, Englisch, Spanisch und Französisch für 4 € an der Kasse erhältlich.