SGL Logo

Klaus Staeck: Politische Plakate REVISITED!

Vorerst verschoben: Eröffnung der Sonderausstellung mit Plakaten von Klaus Staeck aus der ersten Ausstellung im ehemaligen Stasigefängnis 1990

Zeiten des Umbruchs 1989/90

Eine fotografische Intervention in der Gedenkstätte Lindenstraße mit Bildern des Fotografen Bernd Blumrich.

Aus der Dauerausstellung

1933-1945: »Rassenhygiene« und Terror-Justiz. Die Lindenstraße im Nationalsozialismus

»Beeindruckend und bedrückend.«

1945-1952: die Lindenstraße als NKDW-Untersuchungsgefängnis

Aus der Dauerausstellung

1952-1989: die Lindenstraße als Stasi-Untersuchungsgefängnis

Demokratie – jetzt oder nie!

Aus der Dauerausstellung • 1989/90: die Lindenstraße in der Friedlichen Revolution

Öffentliche Führungen

Entdecken Sie die Gedenkstätte Lindenstraße

Herzlich Willkommen!

Die Gedenkstätte ist wieder regulär zu diesen Zeiten geöffnet:
Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr (letzter Einlass 17:30 Uhr)
Hygieneregeln für Ihren Besuch:
COVID-19_Massnahmen_DEUTSCH
COVID-19_measures_ENGLISH

Hinweis: Zurzeit sind nur Führungen von Gruppen von bis zu zehn Personen möglich.

 

Mitten im Potsdamer Stadtzentrum gelegen steht die Gedenkstätte Lindenstraße für die Geschichte politischer Verfolgung und Gewalt in den unterschiedlichen Diktaturen des 20. Jahrhunderts in Deutschland – aber auch für den Sieg der Demokratie in der Friedlichen Revolution 1989/90.

Im einstigen Gerichts- und Gefängniskomplex führt eine multimediale Dauerausstellung durch die verschiedenen zeitlichen Epochen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Menschen, die während der NS-Diktatur, der sowjetischen Besatzungszeit und der SED-Diktatur aus politischen Gründen inhaftiert und verurteilt wurden – sowie die Menschen, die 1989/90 dazu beitrugen, die SED-Diktatur zu überwinden.

Als offener Lernort der Geschichte lädt die Gedenkstätte zum Besuch ein: individuell oder im Rahmen von Führungen, Zeitzeugengesprächen, Projekttagen und öffentlichen Veranstaltungen.

Aktuelles

»Potsdam! bekennt Farbe«

Wir machen mit: Gemeinsam für Toleranz, Gewaltfreiheit und ein friedliches Miteinander – wir freuen uns, dass uns das Bündnis »Potsdam! bekennt Farbe« als neues Mitglied aufgenommen hat. Das Bündnis hat sich mit seinen Leitlinien zum Ziel gesetzt, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit in der Stadt Potsdam zu bekämpfen.

weiterlesen …

Jeden Samstag Live Speaker

Besucherinnen und Besucher aufgepasst: Alle, die an einem Samstag gern an der öffentlichen Führung teilgenommen hätten, die wir aufgrund der aktuellen Situation leider nicht anbieten, können sich auf unsere so genannten Live Speaker freuen.

weiterlesen …

Ausstellung ausleihen

Schulen, Museen oder Behörden können die 2019 in Kooperation mit Studierenden der Freien Universität Berlin entstandene Werkstattausstellung »Zwischen den Fronten. Jugend, Protest und Spionage in Werder (Havel) 1949-1953« als Wanderausstellung bei der Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße ausleihen.

weiterlesen …

Ältere Ankündigungen